Blog-Buch

Medien / Netzkultur

Es kann losgehen. Die erste Rezension von Blogs!, dem Weblogbuch mit der hitzigsten Vordebatte ist erschienen. Die Besprechung ist wohlwollend und verlinkt so ziemlich alle bei Telepolis erschienenen Artikel zum Thema Weblogs. Ich bin gespannt und hoffe mein Exemplar erreicht mich bald. Ausserdem weiss ich jetzt, wo einer der Autoren arbeitet.
Telepolis: „Blogs!“ – das Buch über die Webtagebücher
Blogbar: Bauchpinsel made by Telepolis
Bei Blogbar.de gibt es ein hörenswertes Deutschlandfunk-Interview mit Mitherausgeber DonAlphonso:
Blogbar: Deutschlandfunk-Interview mit Don

1 Kommentare

  1. Ich glaube nicht, dass da noh viel kommen wird. Die Grätzerei Anfangs des Jahres war nach einer Woche ja auch vorrüber, und wurde über weite Strecken von Personen getragen, die das Buch erklärtermassen nicht kaufen wollten. Eine Debatte darüber erwarte ich mir kaum.
    Einige Kritikpunkte wie „Factchecking“ sind heute dank Bildblog oder der Überwachung von Spiegel.de längst Normalität. Die Projekte, die mehr oder weniger in Konkurrenz zu Blogs aus der Taufe gehoben wurden, sind allesamt versandet. Andere Buchprojekte haben sich zerschlagen, also wird die Lust am inhaltlichen Konflikt nicht allzu ausgeprägt sein. Ein paar Raunzer, das wird alles sein. Die grosse Mehrheit der früheren Kombattanden wird es einfach ignorieren.
    Nur mit den Medien wird es vielleicht nochmal krachen, weil das Buch nicht eben nett ist, wenn es um deren Zustandsbeschreibung geht. Aber sonst sieht es nach einem sanften Trip aus.

Kommentare sind geschlossen.