Perlentaucher bald auf englisch

Internet / Medien

Seit heute erstrahlt der Perlentaucher in neuem Kleid. Ausserdem plant die Perlentaucher-Redaktion unter dem Arbeitstitel «pearlfisher.net» eine englischsprachige Ausgabe.
Perlentaucher: pearlfisher.net und unser Relaunch
«Die Öffentlichkeit internationalisiert sich. Heute ist es für jeden Internetnutzer selbstverständlich, seine Informationen nicht nur aus den Medien des eigenen Landes in seiner eigenen Sprache zu beziehen. Heute liest man auch die New York Times und Outlook India.  Das Englische hat sich durch das Netz endgültig als das Kleingeld der internationale Verständigung etabliert. Nutznießer dieser Entwicklung sind natürlich die englischsprachigen Medien.»

3 Kommentare

  1. trinkwurst sagt

    Jahaa,
    und für diese titanische Aufagbe – die Seite ins Englische zu übersetzen – bekommt Perlentaucher von der Bundeskulturstiftung 3 Mio. Euro.

  2. hans kalinke sagt

    die perlentaucher sind einfach nicht mehr das, was sie mal waren. sorry, aber ich habe mich inzwischen aus dem newsletter ausgetragen. und die englische seite (sollte seit einem jahr online sein!) laeuft auch noch nicht.
    bye bye, perlentaucher…

Kommentare sind geschlossen.