Movabletype wird kostenpflichtig

Internet / Technologie

Für Movabletype würde ich ohne Jammern 50-100$ lockermachen. Das ist nicht der Punkt. Nicht aber bei einem Lizenzmodell, welches die Anzahl Weblogs, die man einrichten kann, beschränkt.
Nur zwei Fragen:
Wie konnte man das neue Lizenzmodell nur so streng an die Anzahl Autoren und Weblogs knüpfen?
Auf welche Software soll ich umsteigen?
Sixapart hat soeben ziemlich viel Goodwill verspielt:
«You’ll see from the pricing chart that the cost of offered licenses vary based on the number of authors and weblogs people plan to have. Based on surveys and user feedback, we are fairly comfortable these licenses will meet the needs of over 85% percent of our current users»

Daneben bleibt noch die kostenlose Version «Movable Type Free» für einen Autor und drei Weblogs: «No more than one author and three weblogs.»
Update:
Die Kommunikationsübung von Sixapart-Gründerin ist unglücklich:
«We’re big on honor at Six Apart. We haven’t built in any nagware for license violations or phone home mechanisms. We trust our users‘ good judgment and intentions. We intend to use our good judgment in being flexible about enforcing these limits.»
Was heisst das nun? Wir zählen auf die Ehrlichkeit der Movabletype-User, dass Sie ihre Lizenz freiwillig erhöhen, wenn sie z.B. mehr als 5 Weblogs eingerichtet haben? Das ist definitiv keine gute Firmenpolitik.
Mehr dazu hier:
Stupid Evil Bastard: MovableType 3D licenses are based on the honor system.


Andere Stimmen:
hebig.org: Movable Payware is out
«In what is called „generous limits on weblogs and authors“, you will have to pay 69,95 $ or more for MT3 if your weblog has more than one author or is of commerical nature (is placing Google Ads commercial activity?).»
gamewhore: movable type goes paid
«This includes future „[a]pplication updates and fixes (not including major upgrades)“, but it’s anybody’s guess as to what they consider a „major upgrade“.»
Stupid Evil Bastard: Six Apart announces MT 3.0 Developer Edition, limits functionality of free version of MT.
«In short, the days of unlimited blogs and unlimited authors per blog are GONE.»
Arsenic.net: Movable Type RIP?:
«I love MT, I really do. I use it at work, I use it at home, but I don’t think I’d pay $300 for the functionality I’m getting now for free.»
Prelude To Innovations in Motion: And that’s the end of that
«I like using MT, and the single version would be nice for me, I don’t need that many blogs, but for THIS site, the Cocaine in Motion site, Sam would have to pay $600 for the new version, and that is not fair.»
dipl-wirt-inf.de: MovableType wird kostenpflichtig
«Ich bin vermutlich nicht der Einzige, der Blogs aber auch als Strukturierungsmöglichkeit einsetzt, nicht nur für “echte” Weblogs. So komme ich derzeitig auf sechs Blogs (…)»

13 Kommentare

  1. Nucleus. Meine Website besteht – wohl auch, weil ich einfach zu faul bin, dass mal ein bisschen besser zu strukturieren – aus insgesamt neun Blogs …

  2. MovableType wird kostenpflichtig

    Das allseits bekannte Weblog-System MovableType wird kostenpflichtig. In Zukunft wird es drei verschiedene Lizenztypen geben, n�mlich Free, Personal und Commercial. Free kostet nach wie vor nix, un…

  3. Karsten Schubart sagt

    Hallo, nun hab ich überlegt von B2 auf MovableType umzusatteln und nun sowas. :( Ich denke ich werde mir WordPress holen,… bleib ich halt dem B2 Leuten treu. 😉
    Gruß
    Kars

  4. Lizenzmodell als „rotes Tuch“

    SixApart ist ist offensichtlich daran, sein Image weiter zu ramponieren. Das neue Lizenzmodell, das mit der neuen Version 3.0 von MovableType eingef

  5. Markus sagt

    MovableType wird den Tag verfluchen, an dem sie Track-back in die Welt gesetzt haben. Mena’s Artikel zum neuen Lizenzmodell von MT hat schon nach wenigen Stunden über 300 Track-backs – die Mehrheit alles andere als wohlwollend. Und dabei ist Amerika erst gerade aufgestanden.
    Was für ein PR Gau! Vor allem für eine Firma, die in all den Jahren Dank der aktiven Pflege ihrer Community gewachsen ist und als Role-Model für Community Marketing schlechthin galt. Schönes Beispiel für die Kraft des Mediums Internet – im positiven wie negativen Sinn.
    Mir hat MT wegen seiner „forced rebuilds“ nie richtig gefallen. Bin deshalb früh zu pmachine gewechselt und dort mit der neuen Version, die unter dem Namen ExpressenEngine vertrieben wird überaus zufrieden (www.pmachine.com). EE bietet alles und noch einiges mehr was MT auch bietet. Würde Dienstraum bestimmt gut stehen.

  6. Fender sagt

    Steig auf ExpressionEngine (www.pmachine.com) um. Auch nicht kostenlos, aber jeden Franken wert (ich liebe das Ding von Tag zu Tag mehr).

  7. MovableType: neue Version, neue Preise

    Jetzt ist es (erneut) passiert: ein Projekt, welches von Spenden, der freiwilligen Zuarbeit und dem guten Willen seiner Nutzer (welche sich dann Community nennen, warum auch immer), hat sich von dem kränkelnden Würmchen (nicht zuletzt Dank se…

Kommentare sind geschlossen.