1 Kommentare

  1. Nichts gegen „Facts“ in der neuen version. Den E-Paper ansatz, der sich auch bei einigen deutschen zeitungen und magazinen ausbreitet (scheinen alle die selbe basis technologie zu nutzen) finde ich allerdings so etwas von ungeeignet, ein printwerk online zu bringen …
    siehe (sorry für den link) http://notizen.typepad.com/aus_der_provinz/2004/04/noch_mehr_zeitu.html
    oder http://notizen.typepad.com/aus_der_provinz/2004/03/ein_konzept_fr_.html
    Was hält ein medienprofi wie du von diesem ansatz?

Kommentare sind geschlossen.