Knast wegen Adorno?

Netzkultur

Der Betreiber von textz.com, Sebastian Lütgert, soll 2300 Euro zahlen oder er muss in den Knast. Der Grund: Adornos Werke «Jargon der Eigentlichkeit» und «Anti-Semitism and Fascist Propaganda» standen auf der Untergrund-Bücher-Site zum freien Download zur Verfügung. Die von Jan Philipp Reemtsma gegründete Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur, die im Besitz der Rechte an den Texten ist, hatte Lütgert verklagt.
Heise: Adorno online, Reemtsma und der Haftbefehl
taz: In den Knast für Adorno?
de:bug: Das IFS besteht auf sein Verwertungsrecht
Textz.com
Sehr geehrter Jan Philipp Reemtsma
An Open Letter to Jan Philipp Reemtsma, Regarding His „Intellectual Property“
Weitere Links:
textz.com: Adorno
textz.com: Petition
textz.com: Donate
Update:
Diskussion bei sofa: donate!

1 Kommentare

  1. y. sagt

    Ich finde nach kurze einsicht das beide parteien habe sich übertrieben reagiert sowohl der junge Künstler dadurch das er so lange gewartet hat und nicht dabei bedacht war das leider nocht leute gibt die nocht probleme haben mit der technischen zeitalter zurecht zu finden und auf der andere seiter der Leiter der Stiftung Reemtsma, der sehr wahrscheinlich viel beschäftig ist und juritisch versiert ist, sah sich wahrscheinlich nicht in der lage sich mit ein junge künstler frieden zu schliessen.
    Grasias.

Kommentare sind geschlossen.