Breitband in der Schweiz

Internet

Die Konvergenz schreitet voran. Nachdem vor drei Wochen der Kabelanbieter Cablecom die Verdoppelung der Bandbreiten seiner Internetanschlüsse angekündigt hatte, zieht die Swisscom nun nach. Bis Mitte Februar 2004 werden die meisten Schweizer Breitband-Nutzer mit doppelter Bandbreite zum gleichen Preis durchs Internet surfen.
Damit nicht genug: Die Swisscom startet im ersten Quartal 2004 den Versuchsbetrieb für Fernsehen per Telefonleitung. Sollte der Test erfolgreich sein, folgt 2005 die offizielle Markteinführung.
Sonntagszeitung: Unterwegs ins Surfer-Paradies
«Seit drei Wochen surfen Kunden des Kabelanbieters Cablecom mehr als dreimal schneller als bisher. Letzten Dienstag kündigte nun die Swisscom im Gegenzug an, die Datenraten ihre ADSL-Anschlüsse ab Mitte Februar 2004 zu verdoppeln. Damit kommen gewöhnliche Nutzer bei beiden Firmen zu schnellen Datenleitungen, die für normale Haushalte bisher zu teuer waren. (…)
Die heute 850 000 Kabel- und ADSL-Kunden erhalten fürs gleiche oder für weniger Geld schnellere Anschlüsse: Die Schweiz ist auf dem Weg, das Breitband-Paradies in Europa zu werden.»
Siehe auch:
Heise: Swisscom erhöht ADSL-Bandbreite
Die beiden grössten Konkurrenten auf dem Schweizer Breitband-Markt:
» cablecom
» Bluewin ADSL (Swisscom)

1 Kommentare

  1. Swisscom vs. Cablecom

    Wie soeben DRS3 berichtet hat, wird die Swisscom ab nächstem Jahr einen Testversuch starten und Fernsehprogramme über ihr ADSL-Netz verbreiten. Anscheinend lässt Jens Alder den Angriff von Cablecom, die mit digital phone erfolgreich am Monopol der Swis…

Kommentare sind geschlossen.