Jeder sein eigener Chefredakteur

Medien

Hier haben wir eine erste Charakterisierung verschiedener Blogger. Naja :-)
Tagesspiegel: Jeder sein eigener Chefredakteur
„Der Egozentriker. „Weil ich so toll bin. Ich bin der Größte“, begründet der EDV-Spezialist und „Kabarettist“ Jörg Kantel seinen Weblog schockwellenreiter.de (benannt nach einem Science-Fiction-Roman von John Brunner), der bis zu 2 500 mal am Tag aufgerufen wird. Morgens und abends jeweils zwei Stunden verbringt Kantel damit, eine „tägliche Ration Wahnsinn“ zu verbreiten. Dazu Vorträge, Kino- und Büchertipps sowie der vielversprechende Link „Über Gabi“.“