Sarkozy, der Medienvampir

“Casse-toi pauvre con!”, auf Deutsch: “Hau ab, Du Idiot” – das sind die Worte mit denen es der französische Präsident Sarkozy auf Youtube zu Berühmtheit gebracht hat. Auslöser für den Ausraster aus dem Jahre 2008 war ein Besucher, der dem Präsidenten auf der Landwirtschaftsschau bei Versailles den Händedruck verweigert hatte. Sarkozy gehört neben Berlusconi zu den Ausnahmetalenten der politische Kommunikation. Beide Politiker  bedienen sich virtuos der medialen Inszenierungsmöglichkeiten und pflegen  einen direkten, provokanten Stil, mit dem sie regelmäßig das traditionelle, politische Spielfeld sprengen. Und beide pflegen einen problematischen Umgang mit den Medien, auf die sie immer wieder versuchen, Druck auszuüben. Die folgende Reportage des Westschweizer Fernsehsenders tsr aus dem vergangenen Jahr beleuchtet unter dem Titel, “Sarkozy, vampire des médias”, die französische Medienlandschaft unter Sarkozy. Der französische Präsident besitzt zwar keine eigenen Fernsehsender oder Zeitungen wie Silvio Berlusconi, verfügt aber über enge Beziehungen zu Medienunternehmern wie  Arnaud Lagardère oder Martin Bouygues. Der Film zeigt, dass Sarkozy die Kunst der subtilen Einschüchterung gegenüber Journalisten beherrscht und wie Teile der französischen Medien gewisse Themen – wie die Scheidung von seiner Ehefrau Cécilia – als Tabus akzeptiert haben.


tsr: temps présent – Sarkozy, vampire des médias

Mehr:
Libération: Sarkozy a les crocs : la presse est à cran
Rue89: Vu de Suisse, Sarkozy est un “vampire des médias”
European Journalism Centre: Swiss TV bites back at vampire Sarkozy

 
 

, , ,

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort